FANDOM


Sennar war einer der mächtigsten Magier der Aufgetauchten Welt, der ursprünglich aus Phelta im Land des Meeres stammt. Während seiner Ausbildung durch Soana lebte er im Land des Windes, wo er auch seine spätere Frau Nihal kennen lernte. Zusammen mit ihr beteiligte er sich an den Kampf gegen Aster, und nahm dabei eine Zentrale Rolle ein. Nach dessen Sturz zog er mit Nihal in die Unerforschten Lande, wo sie ihren Sohn Tarik bekamen. Er hatte auch einen Enkel, San, den er jedoch nur flüchtig kennen lernen konnte. Später beteiligte er sich an den Kampf gegen Dohor und der Gilde der Assassinen.

Aussehen

Sennar besaß eine hochgewachsene hager Gestallt, die meist als etwas schwächlich war genommen wurde. Auch das Gesicht war hager, aber immer freundlich mit einer schmalen Narbe auf der rechten Wange. Seine Augen wiesen ein helles und klares blau auf. E besaß rote Haare, die er halblang und verstrubbelt trug, bevor er sie wachsen ließ. Später legt er sich einen Rauschebart zu, der im zunehmenden alter, genauso wie die Haare, ergraute.

Meisten trug Sennar ein langes schwarzen Übergewand mit breiten Kragen und aufgemalten Auge, welches mit Ornamenten verziert ist (Magiergewand). Zusätzlich besitzt er einen langen Stab, auf den er sich nach einer Beinverletzung stützen kann.

Charakter

Sennar war vom Charakter her ein ziemlich friedliebende und Grundgut Person, die den Frieden über alles liebte und bereit ist für ihn alles zu Riskieren. So besaß er große Durchsetzungskraft und war auch unter großem persönlichen Leid dazu bereit das richtige zu tun. Trotzdem hatte er auch eine fröhlichen, aufgeweckten und liebevolle Seite, die er aber den wenigsten Menschen zeigte.

Durch späteres Leid gerieten seine hohen ideale ins Wanken und er wurde pragmatischer und leicht verbittert.

Vorgeschichte

Sennar wurde in Phelta im Land des Meeres geboren. Als sein Vater die Arbeit als Knappe für den Drachenritter Parel antrat, zog die Familie in ein Militärlager nahe der Front. Dort verlebten er und seine Schwester Kala eine bedrückende Kindheit, bis die durchreisende Magierin Soana sein magisches Talent bemerkte und ihn mit acht Jahren in die Lehre nahm. Dafür zogen er in ihre kleine Hütte im Bannwald, wo er für zwei Jahre Magie studierte. Danach wurde er freigestellt und besuchte sein Heimatland, wobei er feststellte, das sich die allgemeine Lage immer weiter verschlechterte. So war unter anderem sein Vater bei der der Verteidigung Parels umgekommen. Durch diesen Schrecken beschloss er seine Ausbildung fortzusetzen und für den Frieden und gegen den Tyrannen zu kämpfen.

Die Drachenkämpferin

Im Land des Windes

Um seine Ausbildung abzuschließen benötigte er einen besonders scharfen Dolch. Dafür forderte er Nihal zu einen Schwertkampf heraus, die einen Dolch aus Livons Werkstadt als Preis setzt. Um sie zu besiegen reizte er sie und trickste sie mit Magie aus. Als sich Nihal später bei Soana in der Magie ausbilden lassen wollte und sich bei ihm wiederwillig entschuldigte, räumte er ein, das der Trick mit der Magie unfair war, erläuterte aber auch seine Gründe und freundete sich nach kurzer Zeit mit ihr an. Aufgrund dieser Freundschaft unterstützte er sie illegaler weise bei ihrer Prüfung, in der sie sich im Bannwald innerhalb von zwei Tagen mit der Natur und den Naturgeistern verbinden sollte, indem er sie in der ersten Nacht besuchte und ermutigte. Nachdem sie die Prüfung bestanden hatte, wurde ihr Freundschaft immer enger, bis sie praktisch ihre gesamte Zeit zusammen verbrachten.

Nach zwei weiteren Jahren magischer Ausbildung machte er sich zusammen mit Nihal und Soana auf eine Reise ins Land des Wassers, wo er eine magische Prüfung beim Rat der Magier ablegen soll. An der Grenze werden sie von Fen abgeholt, der sie zusammen mit Gaart zum Herrscherpalast in Laodamea begleitet. Dort lernt er das Herrscherpaar Astrea und Galla kennen und wird von Nihal bei seiner Prüfung unterstützt. Nachdem er seine Prüfung bestanden hatte, reisen sie zurück ins Land des Windes. Dort wurde er ein weiteres Jahr von Soana ausgebildet und bereitete sich auf seine Zeit im Rat vor. Dafür reiste er durchs gesamte Land des Windes, wobei ihn Nihal begleitete. Als erste Berichte von Angriffen auf das Land Salazar erreichten, reiste Soana mit Fen zur Grenze um sich selbst einen Überblick verschaffen und ließ ihn und Nihal zurück, um die Stellung zu halten. Als das Heer des Tyrannen Salazar schließlich Angriff warnte er die Bewohner und floh mithilfe von Magie und einer Verkleidung aus der Stadt, wobei er die verletzte Nihal rettete. Diese trug er zu Soanas Haus und heilte sie mithilfe von Magie. Nachdem Nihal soweit geheilt war, das sie das Bett verlassen konnte, floh er zusammen mit Soana, Nihal, sowie den Kobold-Volk vom Bannwald aus den Land ins Land des Wassers. Dabei verkleidete er sich erneut als Soldat, um so ungestört durchs Land zu reisen können. Während der Reise eröffnete Soana das sie zu seinen Gunsten aus dem Rat der Magier austritt, er also ihre Stellung einnehmen soll. An der Grenze zum Land des Wassers mussten sie ein Militärlager Asters durchqueren, wofür er sich dort einschlich und die Soldaten mittels Magie einschläferte. Nachdem sie die Grenze überquert hatten, wurden sie von Fen und Gaart, sowie zwei weiteren Drachenrittern abgeholt und nach Loos gebracht. Dort verbrachten sie zehn Tage, bis Nihal vollständig genesen war und zogen dann in Begleitung Fens weiter nach Makrat ins Land der Sonne. Während dieser Zeit lernte er wie verrückt, um seiner neuen Stelle gerecht zu werden. Um endgültig aufgenommen zu werden, wurde er von den anderen Mitglieder des Rat der Magier in der Magie und seiner Gesinnung geprüft, wobei er mit Bravour abschnitt. Aufgrund seiner Jugend und dem Mangel an praktischer Erfahrungen wurde beschlossen, dass er in seine neue Position eingearbeitet werden soll. Dafür sollte er sechs Monate mit Dagon an die Kriegsfront im Land des Windes verbringen, um die Tätigkeiten eines Ratsmitglieds in Friedenszeiten zu erlernen. Weitere sechs Monate sollte er Flogisto im Land der Sonne begleiten, der ihn die Aufgaben in Friedenszeiten lehren soll. Gleichzeitig zu seinen Prüfungen unterstützt er Nihal in ihren Streik zur Aufnahme an der Akademie der Drachenritter, indem er sie mit einen Falken mit allem Notwendigen versorgte. Nachdem sie ihre Prüfung zur Aufnahme knapp bestand und anschließend zusammenbrach, brachte er sie in ihre Herberge und heilte ihre Wunden. Nachdem sie bis zum folgenden Tag geruht hatte, wachte sie auf und Sennar erzählte ihr was sie verpasst hat. So erfuhr sie von ihm das Raven geschummelt hat und ihr letzter Gegner Thoren kein Schüler, sondern ein Söldner war. Auch erzählt Sennar von seiner bestandenen Aufnahme im Rat der Magier, und den damit verbundenen Pflichten, weshalb sie sich längere Zeiten nicht sehen könnten. Nachdem auch Soana ihre Abreise verkündete und sich verabschiedet, um möglichst schnell Rais zu finden, beschließt Nihal ohne Ruhepause direkt am selben Tag in die Akademie zu gehen. Bei den folgenden traurigen Abschied von Nihal, versprach er ihr sie monatlich zu besuchen. An der Front angekommen, war Sennar von den Katastrophalen Bedingungen geschockt. So war das einst so geliebte Land vollständig vom Krieg verheert, die Bevölkerung versklavt und der Bannwald abgeholzt. Auch seine Bemühungen zusammen mit Dagon und Fen, dem Verbindungsmanns des Militärs, den Kriegsverlauf zu ändern scheiterten, sodass sie immer mehr an Boden verloren. Aufgrund dieser schweren Lage und den vielen kämpfen gelang es Sennar nicht sein versprechen an Nihal zu halten, sodass sie sich erst nach sieben Monaten wiedersehen konnten. Dafür musste er aber erstmal Raven überzeugen, was ihm mit der Hilfe Dagons gelang. Als sie sich endlich trafen, wurde er von Nihal frostig empfangen, die unter ihrer Ausbildung sehr gelitten hatte. Nachdem sie sich vertragen und ihre jeweiligen Geschichten erzählt hatten, war ihre Freundschaft aber wieder wie früher. Während des Treffens lernte Sennar Laio kennen, den er aufgrund von Eifersucht sofort nicht leiden konnte. Da er nun nach Makrat versetzt wurde, standen monatliche Besuche nichts mehr in weg und seine Freundschaft mit Nihal vertiefte sich wieder. Schon nach einen Jahr wurde er in einen Festakt von der Königin Sulana zum Rat befördert, wobei er sich der allgemeinen Kleiderordnung wiedersetzt und seinen üblichen, schlampigen Kleidungsstil treu bleibt. Direkt am nächsten Tag beginnt er mit seiner Arbeit und schmiedet Pläne, wie das Heer des Tyrannen zu besiegen sei.  

Der Auftrag des Magiers

Der Talisman der Macht

Die Schattenkämpferin

Nach den Sieg über Aster lebt er und Nihal noch für sieben Jahren in Salazar und bemühte sich die Aufgetauchte Welt durch die Nachkriegszeit zu helfen. So fanden sie für die orientierungslosen Fammin im Land der Tage eine neue Heimat. Als ihnen der Trubel zu viel wurde und sich ein neuer Krieg ankündigte, beschloss sie in die Unerforschten Landen zu ziehen. Dafür überquerten sie auf Oarf den Saar. Dort erforschten sie die Länder und lernten die Völker der Huyé und der Elfen kennen. Nach einiger Zeit beschloss sie sesshaft zu werden und bauten sich auf einer Lichtung eine kleine Hütte. Dort verlebten sie glückliche Jahre und bekamen ihren Sohn Tarik. Als Sennar von einen Geist besetzt wurde entführte Nihal den Elfenmagier Klarath, der ihn heilte. Die Elfen nahmen darauf die gesamte Familie gefangen und verlangte den Tod Sennars. Nihal erklärte das sie Schuld sei und tötete sich daraufhin, indem sie den mittleren Stein des Talisman der Macht zerstörte, um Sennar und Tarik zu retten.

Da Sennar mit ihrem Tod nicht leben konnte beschwor er Nihal mittels Schwarzer Magie, wobei er seine magische Kräfte verlor. Nihal sagte aber das Sennar noch nicht mit ihr Zusammen sein könnte, da er eine letzte Aufgabe zu erfüllen hätte.

Das Siegel des Todes

Der Fluch der Assassinen

Stammbaum

Makthar
   
   
Karna
   
   
Sennars Mutter
   
   
Sennars Vater
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Nihal
   
   
   
   
   
   
Sennar
   
   
Kala
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Talya
   
   
Tarik
   
   
   
   
   
   
   
   
Marn
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
San
   
   
   
   
   
   



Trivia

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki